Genehmigungen

Unter Sonstiges befindet sich das Modul Genehmigungen. Mittels Genehmigungsverfahren lassen sich im Concept Office bestimmte Einstellungen im Angebotsverfahren nur noch mit Genehmigung durchführen. Eine Ausführung ohne entsprechende Genehmigung ist für die eingestellten Mitarbeiter nicht möglich.

Per Recht autorisierte Mitarbeiter dürfen die Anfrage genehmigen. Im Modul Rechteverwaltung, Rechtegruppe Module Sonstiges, können diese Rechte verwaltet werden.

Voraussetzung

Diese Schnittstelle ist mit der Lizenz Genehmigungsverfahren verfügbar.

Einstellung Konfiguration

Folgende Konfiguration ist dabei zu beachten:

Konfiguration 552: Genehmigungsverfahren verwenden

Steuert, ob bei vorhandener Lizenz das Genehmigungsverfahren verwendet werden soll.

  • 0 - Nein (schaltet das Genehmigungsverfahren aus)
  • 1 - Ja, alle Rechte für Mitarbeiter ohne Genehmigungsgruppe (Standardausprägung)
  • 2 - Ja, keine Rechte für Mitarbeiter ohne Genehmigungsverfahren (Mitarbeiter ohne Genehmigungsgruppe wird das Erstellen der Vorgangsdokumente verwehrt)

Einstellungen Rechteverwaltung

Hier ist dieses Sonderrecht zu beachten:

Sonderrecht Vorgänge genehmigen (kundenindividuelles Recht)

Erlaubt dem Bearbeiter Genehmigungsabfragen in einem Vorgang zu genehmigen.

  • kein Recht
  • Recht vorhanden

Anlage Genehmigungsgruppen

Im Modul Mitarbeitergruppen erfolgt die Anlage von Genehmigungsgruppen. Bei der Gruppenart muss Genehmigungsgruppe ausgewählt werden. Es ist möglich, mehrere Mitarbeiter zur Gruppe zu zuordnen.

Es lassen sich pro Mitarbeitergruppe (z.B. Sachbearbeiter) Kriterien definieren, die dazu führen, dass ein Vorgesetzter die Abgabe (Druck) eines Dokuments genehmigen muss.

Einstellungsmöglichkeiten

Im Modul Mitarbeitergruppen, Reiter Genehmigungsverfahren, gibt es folgende Optionen:

Wechsel der ZBD ist zu genehmigen

Ob für die Änderung der Zahlungsbedingungen im Vergleich zur Standardeinstellung am Kunden eine Genehmigung notwendig ist, kann hier eingestellt werden.

Unterschreitung der Auftragsmindestspanne ist zu genehmigen

Hier kann entschieden werden, ob die Mindestspanne laut Geschäftsbereich bzw. laut Firma unterschritten werden darf. Die Mindestspanne an der Firma gewinnt über die am Geschäftsbereich hinterlegte Spanne.

Unterschreitung der Artikelmindestspanne ist zu genehmigen

Durch diese Option kann entschieden werden, ob die Mindestspanne, die im Modul Artikel hinterlegt wurde, überschritten werden darf.

Überschreitung des Auftragswertes ist zu genehmigen

Im Feld kann direkt einen Wert eingetragen werden oder es greift die Einstellung am Geschäftsbereich.

Gilt für Genehmigungsart

Hier besteht die Option zwischen Angebot, Auftragsbestätigung oder Gutschrift auszuwählen.

4-Augen-Prinzip

An einer Genehmigungsgruppe kann ausgewählt werden, ob das 4-Augen-Prinzip angewendet werden soll. Falls der Antragsteller die Berechtigung hat ein Formular zu drucken, dies bedeutet der Auftragswert in einem Vorgang überschreitet nicht den Wert aus der Genehmigungsgruppe, ist er prinzipiell befugt das Formular zu drucken. Ist aber das 4-Augen-Prinzip aktiv muss trotzdem eine Genehmigung eingeholt werden. Diese Genehmigung muss durch einen zweiten Mitarbeiter erfolgen, egal in welcher Genehmigungsstufe er ist. Falls der Antragsteller die Berechtigung nicht hat, also der Auftragswert überschritten wird, muss der zweite Mitarbeiter berechtigt sein die Genehmigung frei geben zu dürfen.

Anwendung

Die Genehmigungsanfrage

Beim Dokumentendruck im Vorgang wird kontrolliert, ob der Vorgang genehmigungspflichtig ist. Ist dies der Fall erscheint folgende Meldung:

Wird die Frage mit ,Ja‘ beantwortet, entsteht eine Genehmigungsanfrage im Modul Genehmigungen. Zudem ist es möglich eine Bemerkung für den Genehmigenden zu hinterlassen.

Der Drucken ist somit erst mit Genehmigung durch einen Berechtigten möglich. Die Seitenansicht kann allerdings zu jeder Zeit durch den Bearbeiter des Auftrages aufgerufen werden.

Die Genehmigung

Im Modul Genehmigungen entsteht eine Anfrage. Diese muss durch einen autorisierten Mitarbeiter erteilt werden. Dieser Mitarbeiter muss über zwei Voraussetzungen verfügen:

  • Das nötige Recht haben, um überhaupt genehmigen zu dürfen (Rechteverwaltung)
  • und einer höheren Genehmigungsgruppe angehören

Im Abschnitt Entscheidung kann der Entscheidung-Status: angefragt, abgelehnt, genehmigt oder ungültig ausgewählt werden.

Der Druck ist erst nach erfolgter Genehmigung durch einen befugten Mitarbeiter möglich. Bis dahin kann eine Seitenansicht erzeugt werden.

Im Genehmigungsmodul ist es möglich in der geöffneten Genehmigungsanfrage über die Seitenansicht das zu genehmigende Dokument anzeigen zu lassen.

Werden am Vorgang Änderungen vorgenommen, die eines der Kriterien betreffen, wird die Anfrage automatisch verworfen bzw. ungültig. Damit ist der Vorgang hinsichtlich der Genehmigung in identischem Zustand wie nach Erstanlage.

Ungültige Genehmigungen werden im Filter wie erledigte behandelt, die Checkbox ‚Erledigte anzeigen‘ wirkt auf genehmigte, abgelehnte und ungültige.
genehmigungen/genehmigungen.txt · Zuletzt geändert: 2023/11/09 08:51 von Victoria Rafael
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0